Agility in Radebeul…


…oder wie die Elbtalhunde begannen über Hürden zu hopsen.

So oder so ähnlich ging es zu, als 2001 die ersten Teams im OV Radebeul begannen im Agility zu trainieren. Damals war der Sport nicht nur in unserem Verein fast unbekannt, auch im restlichen Hundesportsachsen gab es keine Hand voll Vereine die diesen Sport trainierten.

Doch wen das Fieber einmal gepackt hat, den lässt es nicht mehr los.
Wir besuchten Messen und Turniere, trainierten gemeinsam mit anderen Agilityanern und nahmen an Seminaren teil. Das Wissen um die Ausbildung im Agilitysport wuchs und damit auch ihre Anhänger, in unserem Verein sowie in unserem gesamten Landesverband.

Mittlerweile ist der Agilitysport ein fester und wichtiger Bestandteil unseres Vereins geworden. Jedes Jahr veranstalten wir zwei offene Turniere zu welchem Teams aus ganz Deutschland an den Start gehen. Im Jahr 2013 durften wir die SGSV Meisterschaft im Agility ausrichten.

Der Sport hat sich in den letzten Jahren sehr verändert und steht auch jetzt nicht still.
Dynamische Führweise des Hundeführers, schnelles, präzises und selbstständiges Arbeiten des Hundes am Hindernis. All das wird dem Team auf den Parcours abverlangt. Verwoben in einer gemeinsam erarbeiteten Führtechnik, lassen sich so bis zu 22 Hindernisse im Parcours sicher bewältigen.

Agility ist ein schneller Sport, welcher jedem gesunden und körperlich fitten Hund offen steht. Auch sein Teampartner sollte Freude an Bewegung mitbringen.

Trifft das auf dich und deinen vierbeinigen Kollegen zu?
Dann besuch uns gern an auf unserem Trainingsgelände „An der Festwiese“ und werde Teil unseres Agilityteams.