P1150949

Rally- Obedience in Radebeul…

… oder Gehorsamsrally mit viel Spaß.
Seit 2014 ist Rally- Obedience ein fester Bestandteil in unserem Verein. Die Zahl der Teams die Rally- Obedience trainieren wächst stetig, auch in anderen Vereinen unseres Landesverbandes.
Auch die Zahl der Turniere steigt  und unsere Teams starten erfolgreich zu diesen Wettkämpfen. Unser 1. Rally- Obedience- Turnier fand am 12.04.2015 statt und wird auf zwei Turniere pro Jahr erweitert werden.
Ähnlich wie beim Agility wird ein Parcours aufgestellt, anstelle der Hindernisse stehen hier Übungstationen. Die Stationen bestehen aus Schildern in DIN- A4 Größe, die dem Team sagen was an dieser Stelle zu tun ist und in welche Richtung es weiter geht. Gefordert sind Übungen wie Sitz und Platz und Kombinationen aus diesen Übungen, Wendungen in jede Richtung um 90, 180, 270 und 360 Grad, Slalom und Spiralen um Pylonen, Senden über eine Hürde, Bleib-Übungen, Vorsitz-Übungen und viele weiter. Ein Rally- Obedience- Parcours besteht aus 15 bis 24 Übungen. Ziel ist, dass das Team den Parcours möglichst schnell und so präzise wie möglich absolviert. Der Hundeführer darf im Parcours die gesamte Zeit mit seinem Hund kommunizieren, mit ihm sprechen, ihn motivieren und loben.
Rally- Obedience ist eine unterhaltsame Grundausbildung, welche die Kommunikation, die partnerschaftliche  Zusammenarbeit und die positive Beziehung zum Hund fördert. Es gibt kaum Mensch- Hund- Teams die diesen Sport nicht ausüben können. Auch Menschen und Hunde mit Handicap können und dürfen daran teilnehmen.
Der Spaß im Umgang mir dem Hund steht bei Rally- Obedience eindeutig im Vordergrund!