Vereinsinterne BH-Prüfung 2017

 

Am 21.10.17 fand auf unserem Hundesportplatz eine „Vereinsinterne Begleithundeprüfung“ statt.

Für vier Mensch-Hund-Teams und unsere Richteranwärterin Anja war das eine sehr gute Gelegenheit, ihren Trainingsstand einmal unter Prüfungsbedingungen zu testen. Mit der seelischen und moralischen Unterstützung zahlreicher Vereinsmitglieder meisterten letztlich alle Probeprüflinge mit ihren Hunden die einzelnen Übungen erfolgreich.

Es war aufregend für alle Beteiligten, aber beim anschließenden gemütlichen Ausklang im Vereinsheim mit leckerem Essen und Getränken löste sich die Anspannung wieder sehr schnell.

Mit der fairen und ausführlichen Bewertung durch unsere angehende Richterin sowie die zahlreichen Hinweise und Tipps der Übungsleiter und Zuschauer, haben die Teams nun beste Voraussetzungen für weitere Leistungssteigerungen, denn im Frühjahr nächsten Jahres soll dann die offizielle Prüfung stattfinden. Der Probelauf war auf jeden Fall eine rundherum gelungene Sache, dank der guten Vorbereitung durch alle Verantwortlichen und die Unterstützung der zahlreichen Helfer.

 

 

Copyright © 2017 OV Radbeul e.V. All Rights Reserved.

Agility in Radebeul…


…oder wie die Elbtalhunde begannen über Hürden zu hopsen.

So oder so ähnlich ging es zu, als 2001 die ersten Teams im OV Radebeul begannen im Agility zu trainieren. Damals war der Sport nicht nur in unserem Verein fast unbekannt, auch im restlichen Hundesportsachsen gab es keine Hand voll Vereine die diesen Sport trainierten.

Doch wen das Fieber einmal gepackt hat, den lässt es nicht mehr los.
Wir besuchten Messen und Turniere, trainierten gemeinsam mit anderen Agilityanern und nahmen an Seminaren teil. Das Wissen um die Ausbildung im Agilitysport wuchs und damit auch ihre Anhänger, in unserem Verein sowie in unserem gesamten Landesverband.

Mittlerweile ist der Agilitysport ein fester und wichtiger Bestandteil unseres Vereins geworden. Jedes Jahr veranstalten wir zwei offene Turniere zu welchem Teams aus ganz Deutschland an den Start gehen. Im Jahr 2013 durften wir die SGSV Meisterschaft im Agility ausrichten.

Der Sport hat sich in den letzten Jahren sehr verändert und steht auch jetzt nicht still.
Dynamische Führweise des Hundeführers, schnelles, präzises und selbstständiges Arbeiten des Hundes am Hindernis. All das wird dem Team auf den Parcours abverlangt. Verwoben in einer gemeinsam erarbeiteten Führtechnik, lassen sich so bis zu 22 Hindernisse im Parcours sicher bewältigen.

Agility ist ein schneller Sport, welcher jedem gesunden und körperlich fitten Hund offen steht. Auch sein Teampartner sollte Freude an Bewegung mitbringen.

Trifft das auf dich und deinen vierbeinigen Kollegen zu?
Dann besuch uns gern an auf unserem Trainingsgelände „An der Festwiese“ und werde Teil unseres Agilityteams.

 

 

 

 

Begleithundeprüfung 2016

 

 

Für jeden Hundesportler, für jede Art des Hundesports … sie gehört einfach dazu.

 

 Die Begleithundeprüfung

 

In dieser werden dem Mensch – Hund – Team verschiedene Übungen im Grundgehorsam abverlangt.

Nachdem sich der Hundeführer erfolgreich einer theoretischen Sachkundeprüfung unterzogen hat, treten immer zwei Teams zur Unterordnung auf dem Hundeplatz an.

Diese besteht auch einem vorgeschriebenen Laufschema, welches mit und ohne Leine zu bewältigen ist. Es werden Sitz und Platz, Normal-, Schnell- und Langsamschritt, Winkel und das Heranrufen des Hundes abverlangt. Außerdem wird vom zweiten Team in dieser Zeit die Ablage im „Platz“ gefordert. Während der Hund brav auf seinem zugewiesenen Platz verharrt, steht der Hundeführer 30 Schritt entfernt mit dem Rücken zu diesem. Im Anschluss wird getauscht.

Ist dieser Teil der Prüfung ebenfalls erfolgreich bestanden, dürfen sich Hund und Hundeführer noch im Straßenverkehrsteil beweisen. Hier sollen die beiden zeigen, dass es für sie kein Problem ist den Alltag mit heran nahenden Joggern und Radfahrern zu meistern. Auch sollte das Betreten einer Menschengruppe oder das Anbinden an einen Laternenmast kein Problem darstellen.

Wurden alle diese Teile gelungen absolviert dürfen sich Hund und Hundeführer über das Prädikat „Begleithundeprüfung bestanden“ freuen und ihnen steht jede weiter Hundesportart auf Wettkampfebene offen.

Voraussetzungen sind neben der Mitgliedschaft in unserem Verein, für den Hund eine aktuelle Tollwutimpfung, ein Chip sowie das Mindestalter von 15 Monaten.

Wer gern an einer Begleithundeprüfung teilnehmen möchte, kann sich in unserem Verein darauf vorbereiten. Alle praktischen und theoretischen Inhalte der Prüfung werden hier vermittelt. Im aktuellen Trainingsplan findet ihr die Trainingszeiten.

 

 

Unterkategorien